Protokolle - Palästina-Forum-Nahost

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Protokolle

Über das Forum


Hier finden Sie das Protokoll der letzten Sitzung des Forums



Protokoll der Sitzung vom 21.04. 2015


Tagesordnung

1. Nachlese zur Eröffnung der Ausstellung „Palästinensische Kinder und Jugendliche zeichnen ihre Welt“

2. Vortragsreise Mazin Quumsiyeh

3. Auswertung des Vortrags Jeff Halper 19.03. 2015

4. Sonstiges


Zu 1. Nachlese zur Eröffnung der Ausstellung „Palästinensische Kinder und Jugendliche zeichnen ihre Welt“

Ingo und Dorothee berichteten von der bisherigen Werbung. Über den Verteiler der Galerie und einige AktivistInnen wurden etliche hundert Einladungen und Flyer in Papierform verschickt und verteilt, zudem wurde über eine größere Zahl von E-Mail-Verteilern geworben, die GEW-Zeitung, die Newsletter der Psychotherapeutenkammer Hessen und von „Gegen Vergessen - für Demokratie“ veröffentlichten den Programmflyer. Die Werbung wird fortgesetzt und alle Engagierten sind gebeten, sich daran zu beteiligen. Eine besonders wichtige Zielgruppe sind LehrerInnen und PädagogInnen in der Jugendarbeit.

Zur Filmmatinee am 19.04. 2015 12.00 Uhr auf Naxos hatten sich, trotz des Traumwetters gut 3o Zuschauer eingefunden. In dem nachfolgenden Filmgespräch - als Expertin für Traumatherapie war die Diplompädagogin und Kinder- und Jugendpsycho-therapeutin Wiltrud Krauss-Kogan anwesend – wurde der Film „When the boys return“ einhellig als sehr informatives, inhaltlich wie formal äußerst beeindruckendes Dokument gelobt. Es entwickelte sich schnell eine angeregte Diskussion über die Lage der aus israelischen Gefängnissen entlassenen Jugendlichen, die Konsequenzen für ihre Familien und die verschiedenen sozialen Strukturen innerhalb der Dorfgemeinschaft.
In der Sitzung am 21.04. wurde angeregt, den Film auch im Rahmen des Palästina-Forums zu zeigen. Khalil Toama erklärte sich bereit, das in seinen Räumen zu organisieren und dafür einen Terminvorschlag zu machen.

Die Vernissage am Nachmittag war mit mehr als 70 Anwesenden aus ganz unterschiedlichen Lebens- und Arbeitsfeldern sehr gut besucht. In den Kommentaren zur Präsentation wurde immer wieder die Strahlkraft der Bilder thematisiert, die durch die Hängung noch einmal verstärkt würde. Großen Anklang fand auch das Bildergespräch, zu dem sich im Anschluß an einen ausführlichen Rundgang etwa 30 Personen zusammenfanden. Für mich war besonders spannend, wie durch sach- und ortskundigen Informationen einiger TeilnehmerInnen die eigene Deutung des Bildes bereichert und differenziert wurde.

Zu 2. Vortragsreise Mazin Quumsiyeh

Der Zambon-Verlag plant, Mazin Quumsiyeh zum 26.06. nach Frankfurt/M. in den Club Voltaire einzuladen. Der Club Voltaire hätte dazu gern eine „offizielle“ Anfrage, zum Beispiel von Palästina-Forum. Khalil Toama übernimmt das.

Zu 3. Auswertung des Vortrags Jeff Halper am 19.03. 2015

Es meldeten sich einige Stimmen, die die politischen Zielsetzungen als zu idealistisch kritisierten, außerdem wurde bedauert, daß das eigentliche Thema (Israel nach der Wahl) doch eher knapp behandelt wurde und die Werbung wohl zu mager war.

Zu 4. Sonstiges

  • Das Palästina-Forum braucht ein neues Zelt, es soll geklärt werden, ob in dieser Hinsicht
    bereits jemand aktiv geworden ist. Wenn nicht, will Mousa El-Sohsah die Anschaffung
    eines neuen Zelts in die Hand nehmen.
  • Es wird auf den Vortrag eines Mitglieds der Gruppe „Rabbiner für Menschenrechte“
    hingewiesen: 26.04. 2015, 18.00 Uhr in der Ev. Stadtakademie FFM, Römerberg 9
  • Bericht Mousa El Sohsah: im Studentenhaus der Uni FFM dürfen laut Beschluß des ASTA
    Keine Pali-Tücher getragen werden. Jetzt soll erst einmal geklärt werden, wer, wann dieses
    Verbot ausgesprochen hat, dann soll, in Kooperation mit anderen Gruppen, eine Aktion 
    geplant werden.
  • Khalil Toama erinnert daran, den Kontakt zu Ruth und Maroun Asfour zu pflegen.

25.04. 2015 D.R.

Palästinensische Kinder und Jugendliche zeichnen ihre Welt-
Ausstellung, Vorträge, Filme, Diskussionen

Veranstalter:

Kinder- und Jugend- Galerie Frankfurt/M.-Höchst
Palästina-Forum-Nahost, Frankfurt/M.


Warum dieses Projekt?:

Das Leben in Palästina lässt sich als ständige Grenzerfahrung beschreiben. In besonderer Weise leiden Kinder und Jugendlichen unter den unerträglichen Bedingungen von Armut, Entbehrung, Diskriminierung und Krieg. Das Projekt bietet ihnen die Möglichkeit, über ihre Welt, ihren Alltag, ihre Erfahrungen, Ängste und Träume zu berichten. In ihren Bildern klagen die Protagonisten zugleich ihre Menschen- und Kinderrechte ein und fordern uns so heraus, uns mit ihrer Situation auseinanderzusetzen und für ein menschenwürdig(er)es Leben palästinensischer Kinder und Jugendlicher zu engagieren.


Ausstellung:

Termin:    So. 19.04. – Di. 19.05. 2015
Ort:         Leunastr.47
              65929 Frankfurt/M.-Höchst

Öffnungszeiten:
      Mittwoch                    jeweils von 11.00 – 13.00
      Freitag und Samstag   
jeweils von 16.00 – 19.00
      während der Veranstaltungszeiten
      sowie nach Vereinbarung

Begleitprogramm:


Vernissage
:

… Blicke in die Welt palästinensischer Kinder und Jugendlicher
Grußworte von Anne Wrenger, Kinder- und Jugend-Galerie Frankfurt/M.-Höchst
Dr. Matthias Jochheim, IPPNW, Sprecher Deutscher Koordinationskreis Palästina Israel
Dr. Ingo Roer, Palästina-Forum-Nahost, Frankfurt/M.


Bildergespräch:

Moderation:        Prof. Dorothee Roer
Datum:              Sonntag, 19.04. 2015, 15.00 Uhr
Ort:                   
Kinder- und Jugend-Galerie


Vortrag:

Kinder im Krieg  -  das Beispiel Gaza
Dr. Muneer Deep. Leiter der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Ammerlandklinik
Datum:     Freitag, 24.04. 2015, 19.00 Uhr
Ort:           Kinder- und Jugend-Galerie


Vortrag:

Kinderalltag im besetzten Palästina
Dr. Maria Rave-Schwank (angefragt)
Datum:      Freitag, 08.05.2015, 19.00 Uhr
Ort:           Kinder- und Jugend-Galerie


Finissage:

Was können wir tun?
Karin Nebauer, .Münchner Friedensbündnis e.V., Salamshalom e.V.
Ingrid Rumpf, 1. Vorsitzende des Vereins Flüchtlingskinder im Libanon e.V.
Imad Hana, Mitglied des Vorstands der Palästinensischen Gemeinde in Hessen
Datum:     Dienstag, 19.05. 2015, 18.30 Uhr
Ort:          Kinder- und Jugend-Galerie



Film-Matinees auf Naxos:

Sonntag, 19.05. 2015, 12.00 Uhr
Sonntag, 10.05. 2015, 12.00 Uhr
Filmtitel werden noch bekannt gegeben
Ort: Naxos Doku-Kino;
  Waldschmidtstr….



Das Projekt wird unterstützt von:

Deutscher Freidenker-Verband, Landesverband Hessen
Flüchtlingskinder im Libanon e.V.
IPPNW, Deutsche Sektion
Ökumenisches Zentrum Christuskirche
Palästinensische Gemeinde in Hessen
Zusammen e.V.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü